]]>

Bestatter Brücken (Pfalz)

Müssen Sie einen Bestatter in Brücken (Pfalz) beauftragen?

Wenn ein Familienmitglied stirbt, ist der Aufwand für die Bestattung oft schwer einschätzbar. Wir möchten Ihnen daher bei der Planung einer Bestattung in Brücken (Pfalz) helfen.

Bestattung in Brücken (Pfalz)

Bestattungshäuser in Brücken (Pfalz)

Trauerfeier in Brücken (Pfalz)

Menschen werden sehr oft auf einem Friedhof in Ihrem Heimatort beerdigt. War Brücken (Pfalz) die Heimat des Verstorbenen, so hatte dieser einen besonderen Bezug zur Stadt, zu Ihrer Kultur und zu den Menschen, die hier leben. Mit Ihrer Heimatstadt verbinden die meisten Menschen ein besonders angenehmes Gefühl der Geborgenheit und des Friedens. Geben Sie Ihrem Verstorbenen ein Gefühl der Heimreise mit auf dem letzten Weg.

Wohnen und Leben in Brücken (Pfalz)

Die Gemeinde Brücken liegt im Landkreis Kusel im Bundesland Rheinland-Pfalz, mit einer Fläche von 8,12 km². Mit seinen ca. 2150 Einwohnern hat sich Brücken (Pfalz) seine ruhige, dörfliche Idylle im Laufe der Jahre erhalten.

Die Nachbarorte um Brücken (Pfalz) bilden die Gemeinden Ohmbach, Steinbach am Glan, Börsborn, Dittweiler und Schöneberg-Kübelberg.

Die vielfältige Landschaft in der Pfalz lädt vor allem zum Wandern und Erholen ein. Im Naturpark Pfälzerwald, an den Nordvogesen, findet sich eine Vielzahl an schönen Wanderwegen wie der Pfälzer Höhenweg, der Pfälzer Waldpfad und der Pfälzer Weinsteg.

Im Pfälzer Bergland befindet sich der Diamantschleifer-Weg, der in Brücken beginnt, über den Hügel Rennweiler und den Kalkstollen Ohmbach verläuft und wieder zurück nach Brücken führt.

Außerdem gilt die Pfalz als das zweitgrößte Weinanbaugebiet Deutschlands, wobei die bedeutendste Rebsorte im Anbau der Riesling ist. Im hügeligen Pfälzerwald bis runter zur Rheinebene erstrecken sich idyllische Radwege, darunter der Radweg Deutsche Weinstraße, die direkt an den Weinbergen vorbeiführt und ein mediterranes Flair versprüht, sowie der Alsental-Radweg und der Zellertal-Radweg.

Von Brücken aus gut zu erreichen für einen entspannten Badeausflug sind auch der Ohmbach-Stausee und der Ommersheimer Weiher.

Kultur und Tradition der Stadt Brücken (Pfalz)

Seinen Ursprung fand der Ort Brücken (Pfalz) bei einer Brücke, die über den heutigen Ohmbach führte, ein Nebenfluss des Glans.

Zu den Kulturdenkmälern in Brücken (Pfalz) zählen das Rathaus, die Synagoge in der Hohlstraße, das Wegekreuz in der Glanstraße und die katholische Pfarrkirche St. Laurentius, in welcher sich das größte Pfälzer Altarmosaik (Christkönigsmosaik) befindet, und der Grubenstollen in Brücken (Pfalz), der in den früheren Zeiten des Steinkohle-Abbaus entstanden ist. Als beliebter Aussichtspunkt in Brücken (Pfalz), bei Ohmbach, wird eine Nachbildung des Wartturms auf dem Wartenstein genutzt.

In Brücken (Pfalz) gibt es außerdem das Diamantschleifer-Museum zu sehen. Durch den Diamantschleifer Isidor Triefus wurde Brücken (Pfalz) überregional bekannt und erlangte eine hohe wirtschaftliche Bedeutung für die gesamte Westpfalz. Dieser gründete 1888 die erste Diamantschleiferei in der Pfalz, auf der Neumühle zwischen Brücken und Ohmbach.

Traditionell wird in Brücken (Pfalz) jedes Jahr im Herbst das Kirchweihfest "Brigger Kerb" gefeiert.

Infrastruktur in Brücken (Pfalz)

Durch den Ort führt die Bundesstraße B423 (von Mandelbachtal nach Altenglan). Im Süden besteht die Anbindung an die Autobahn A6, im Nordosten an die A62. Auch überregional gibt es gute Verkehrsanbindungen.